Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

Lydia Laleike: Elektra - Heute gehen wir ins Kopfkino

Lydia Laleike  

Rosenmauer 9
29525 Uelzen

Tickets from €16.50 *
Concession price available

Event organiser: Neues Schauspielhaus Uelzen, Rosenmauer 9, 29525 Uelzen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie - Reihen 1 bis 8

Normalpreis

per €18.50

Ermäßigung für Schüler und Studierende

per €13.50

Ermäßigung für Künstlerangehörige

per €13.50

2. Kategorie - Reihen 9 - 12

Normalpreis

per €16.50

Ermäßigung für Schüler und Studierende

per €11.50

Ermäßigung für Künstlerangehörige

per €11.50

3. Kategorie - Rollstuhlplätze

Normalpreis

per €18.50

Ermäßigung für Schüler und Studierende

per €13.50

Ermäßigung für Künstlerangehörige

per €13.50

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Ermäßigungen für Schülerinnen/Schüler, Auszubildende, Studentinnen/Studenten nur gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises
print@home
Delivery by post

Event info

Jetzt wird’s düster-schräg

„Elektra– Heute gehen wir ins Kopfkino“. So heißt das selbstgeschriebene Theaterstück der 28-jährigen Schauspielerin und Komikerin Lydia Laleike. Eigentlich Dolmetscherin, gelangweilt vom Beruf und ungeeignet, wie sie findet, trieb es sie zum Schauspiel und in die Kunst. So inszeniert sie nun kurz nach Abschluss ihrer Schauspielausbildung ihr erstes Solostück. Untypisch für sie, denn es ist keine Komödie. Bisher hatte sie sich immer mit lustigen Inhalten auf die Bühne gestellt.

Also warum denn nun so etwas Ernstes, fragt man sich jetzt vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Die Antwort weiß Lydia Laleike ohnehin nicht. In jedem Fall blitzt immer wieder, bizarr-absurd-schauderig, etwas Komisches durch. Das ließe sich nicht ganz vermeiden, so die Autorin.

Das Stück basiert auf der Tragödie „Elektra“ von Sophokles von 413 v. Chr., wurde aber völlig neu interpretiert und modern umgesetzt. Die 17-jährige Elektra leidet unter der Trennung ihrer Eltern. Sie lebt zusammen mit der Mutter und dem neuen Lebensgefährten, den Elektra verabscheut. Sie vermisst ihren Vater so sehr, dass sie... na ja...fantasievoll, sarkastisch, makaber-komisch auf ihre Weise mit der Situation lernt umzugehen. Zumindest probiert sie es ... Aber was ist da los? Ist es Temperament? Sensibiliät? Paranoia? Schizophrenie? Der Schmerz eines Trennungskindes? Vielleicht ist Elektra auch schlichtweg eine unverhohlene Rotzgöre, die sich mal nicht so anstellen soll, Himmel, Arsch und Zwirn! Sie ist allein in ihrem Zimmer, aber ihre Verbündeten und ihre Feinde sind auch da. Wie geht das denn?

Wenn Sie zur Vorstellung am 13. Mai 2017 um 20 Uhr im Neuen Schauspielhaus Uelzen kommen, erfahren Sie vielleicht, wie das geht. Und, ja, sollten Sie sich jetzt wundern, bei diesem Text hatte Elektra auch ihre Finger im Spiel.

Event location

Neues Schauspielhaus Uelzen
Rosenmauer 9
29525 Uelzen
Germany
Plan route

Das Schauspielhaus in Uelzen ist ein Garant für beste Kleinkunstunterhaltung. In dem historischen Gebäude an der Rosenmauer finden regelmäßig Konzerte, Theateraufführungen und Kabarett statt.

Die Gründung der Spielstätte hat Uelzen Reinhardt Schamuhn zu verdanken, der sich als Aktionskünstler und Galerist einen Namen machte. Er suchte sich in den 1970ern die niedersächsische Stadt als Lebensmittelpunkt aus und mietete das Fachwerkhaus an der Rosenmauer. Mit der Unterstützung von Freunden und Gönnern eröffnete er hier 1988 ein Museum, zehn Jahre und umfangreiche Renovierungen später dann das Theater mit kleinem Foyer. Als der Gründer 2013 starb, übernahm sein Verein die Leitung des Hauses und hat sie bis heute inne. Das gemütliche Theater bietet 99 Sitzplätze und wird von einem stetig wachsenden Stammpublikum eifrig besucht. Nicht zuletzt das ist es, was das besondere Ambiente des Neuen Schauspielhauses Uelzen ausmacht.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie das Schauspielhaus über den Bahnhof Uelzen, der nur zehn Gehminuten entfernt liegt und von Zügen des Nah- und Fernverkehrs bedient wird. Die nächstgelegene Haltestelle für Buslinien ist „Uelzen Stadtgarten“. Mit dem Auto gelangen Sie über die B71 und die Ringstraße zum Veranstaltungsort. Parkplätze finden sich in den Parkhäusern der Innenstadt oder an der Hoefftstraße.

Terms and conditions

Wer darf rein?
Aktuelle Hinweise zu Corona finden Sie auf unserer Internetseite: www.neues-schauspielhaus-uelzen.de